Zeugnisformulierungen

Teste Dein Wissen

Zeugnisfor-mulierungen

Beschreibung

Herzlich Willkommen,

hier kannst Du Dein Wissen testen. Bei diesem Test geht es um Zeugnisformulierungen. Sicherlich kennst Du die Situation, dass Du von Deinem Arbeitgeber ein Zeugnis am Ende Deines Arbeitsverhältnisses erhälst, und Du weißt nicht genau, was die einzelnen Formulierungen für eine Note entspricht. Oder Du bist Vorgesetzte/r oder Ausbilder/in und sollst selber ein Arbeitszeugnis bzw. Ausbildungszeugnis als Entwurf schreiben. Dabei stellt Du dir Frage, welche Formulierung bedeutet z. B. die Note 3.

Dieser Test soll Dir Dein jetziges Wissen über Zeugnissformulierungen aufzeigen. Am Ende dieses Testests weißt Du, ob Du richtig mit der Notenvergabe gelegen hast oder nicht.

Aufgabenstellung:

Starte den Zeugnisformulierungstest indem Du auf den Button klickst. Dir werden insgesamt 122 Zeugnisformulierungen angezeigt, die Du jeweils mit den Schulnoten von 1 (sehr gut) bis 6 (ungenügend) bewertest. Am Ende des Tests erhältst Du Deine individuelle Auswertung.

Viel Spaß dabei.

1
Erzeugt am

Zeugnisformulierungen

1 / 122

Fachkönnen:

Er war bestrebt, seinen Aufgabenbereich zu bewältigen.

2 / 122

Fachkönnen:

Er arbeitet selbstständig, fand gute Lösungen und hatte neue Ideen.

3 / 122

Fachkönnen:

Er bewältigte seinen Aufgabenbereich.

4 / 122

Fachkönnen:

Er war ein belastbarer Mitarbeiter, der auch unter schwierigen Arbeitsbedingungen Aufgaben gut bewältigte.

5 / 122

Fachkönnen:

Er bewältigte im Wesentlichen die in seinem Aufgabenbereich anfallenden Aufgaben.

6 / 122

Fachkönnen:

Er beherrschte seinen Aufgabenbereich stets sehr sicher, hatte oft neue Ideen und fand optimale Lösungen.

7 / 122

Fachkönnen:

Er war bemüht, sich den Arbeitssituationen anzupassen.

8 / 122

Fachkönnen:

Er bewältigte seinen Arbeitsbereich selbstständig und sicher, fand gute Lösungen und hatte neue Ideen.

9 / 122

Fachkönnen:

Er passt sich neuen Arbeitssituationen an.

10 / 122

Fachkönnen:

Er verfügt über hervorragende Fachkenntnisse und eine langjährige Berufserfahrung. Durch seine schnelle Auffassungsgabe und sein persönliches Engagement wurde er zu einem hochqualifizierten Spezialisten in unserer Abteilung z. B. Produktion.

11 / 122

Fachkönnen:

Er passt sich den Arbeitssituationen meist ohne Schwierigkeiten an.

12 / 122

Fachkönnen:

Er bewältigt seinen Aufgabenbereich sicher und fand brauchbare Lösungen.

13 / 122

Fachwissen:

Er verfügt über entwicklungsfähige Kenntnisse in seinem Tätigkeitsbereich.

14 / 122

Fachwissen:

Er verfügt über umfassende Fachkenntnisse.

15 / 122

Fachwissen:

Er verfügt über solide Fachkenntnisse.

16 / 122

Fachwissen:

Er verfügt über ein hervorragendes und fundiertes Fachwissen auch in Randbereichen.

17 / 122

Fachwissen:

Er hatte Gelegenheit, sich die erforderlichen Kenntnisse in seinem Tätigkeitsbereich anzueignen.

18 / 122

Fachwissen:

Er verfügt über ein solides Basiswissen in seinem Arbeitsbereich.

19 / 122

Belastbarkeit:

Dem üblichen Arbeitsanfall ist er im Wesentlichen gewachsen.

20 / 122

Belastbarkeit:

Er ist auch starkem Arbeitsanfall jederzeit gewachsen.

21 / 122

Belastbarkeit:

Er passt sich neuen Arbeitssituationen an.

22 / 122

Belastbarkeit:

Er war stets bemüht, den üblichen Arbeitsanfall zu bewältigen.

23 / 122

Belastbarkeit:

Er ist starkem Arbeitsanfall gewachsen.

24 / 122

Belastbarkeit:

Er passt sich den Arbeitssituationen meist ohne Schwierigkeiten an.

25 / 122

Belastbarkeit:

Er war bestrebt, sich den Arbeitssituationen anzupassen.

26 / 122

Belastbarkeit:

Er bewältigte neue Arbeitssituationen erfolgreich.

27 / 122

Belastbarkeit:

Er ist starkem Arbeitsanfall im Wesentlichen gewachsen.

28 / 122

Auffassungsgabe und Problemlösungsfähigkeit:

Er war in der Lage, auch schwierige Situationen sofort zutreffend zu erfassen und schnell richtige Lösungen zu finden.

29 / 122

Auffassungsgabe und Problemlösungsfähigkeit:

Er war mit Unterstützung seines Vorgesetzten neuen Situationen im Wesentlichen gewachsen.

30 / 122

Auffassungsgabe und Problemlösungsfähigkeit:

Er fand sich in neuen Situationen zurecht und war auch in der Lage, komplizierte Zusammenhänge zu erfassen.

31 / 122

Auffassungsgabe und Problemlösungsfähigkeit:

Er war bemüht, mit Unterstützung seines Vorgesetzten neue Situationen gerecht zu werden.

32 / 122

Auffassungsgabe und Problemlösungsfähigkeit:

Er überblickte schwierige Zusammenhänge, erkannte das Wesentliche und war in der Lage, schnelle Lösungen aufzuzeigen.

33 / 122

Auffassungsgabe und Problemlösungsfähigkeit:

Er war mit Unterstützung seines Vorgesetzten neue Situationen gewachsen und in der Lage, komplizierte Zusammenhänge nachzuvollziehen.

34 / 122

Denk- und Urteilsvermögen:

Seine Urteilsfähigkeit ist geprägt durch seine klare und logische Gedankenführung, die ihn zu sicheren Urteilen befähigt.

35 / 122

Denk- und Urteilsvermögen:

In vertrauten Zusammenhängen kann er sich im Wesentlichen auf seine Urteilsfähigkeit stützen.

36 / 122

Denk- und Urteilsvermögen:

Seine folgerichtige Denkweise kennzeichnet seine sichere Urteilsfähigkeit in vertrauten Zusammenhängen.

37 / 122

Denk- und Urteilsvermögen:

Seine Urteilsfähigkeit ist geprägt durch sprunghafte, teils widersprüchliche Gedankenführung, ohne zu erkennen, worauf es ankommt.

38 / 122

Denk- und Urteilsvermögen:

Besonders hervorzuheben ist seine Urteilsfähigkeit, die ihn auch in schwierigen Lagen zu einem eigenständigen, abgewogenen und zutreffenden Urteil befähigt.

39 / 122

Denk- und Urteilsvermögen:

In vertrauten Zusammenhängen kann er sich auf seine Urteilsfähigkeit stützen.

40 / 122

Arbeitsweise:

Er erledigt seine Arbeiten mit Sorgfalt und Genauigkeit.

41 / 122

Arbeitsweise:

Er erledigte seine Aufgaben stets sorgfältig und genau.

42 / 122

Arbeitsweise:

Er erledigte seine Aufgaben stets selbstständig mit äußerster Sorgfalt und Genauigkeit.

43 / 122

Arbeitsweise:

Er war stets um eine sorgfältige Arbeitsweise bemüht.

44 / 122

Arbeitsweise:

Er erledigte seine Aufgaben stets selbstständig mit großer Sorgfalt und Genauigkeit.

45 / 122

Arbeitsweise:

Er zeigte keinerlei Unsicherheiten bei der Ausführung seiner Arbeitsaufgaben.

46 / 122

Arbeitsweise:

Er war ein engagierter Mitarbeiter, der sich schnell in seine neuen Arbeitsaufgaben eingearbeitet und dem Unternehmen auf seinem Gebiet wichtige Impulse gegeben hat.

47 / 122

Arbeitsweise:

Er war bemüht, die ihm übertragenen Arbeiten sorgfältig und genau zu erledigen.

48 / 122

Arbeitsweise:

Er erledigte die ihm übertragenen Aufgaben im Allgemeinen sorgfältig und genau.

49 / 122

Arbeitsweise:

Er war verantwortungsbewusst, durchaus selbstständig und führte die ihm zugeteilten Arbeiten systematisch aus.

50 / 122

Arbeitsweise:

Er war im höchsten Maße zuverlässig. Hervorzuheben ist seine uneingeschränkte Loyalität. Durch seine kreative und selbstständige Arbeitsweise konnte er sich auf jede Arbeitssituation einstellen und war damit vielseitig einsetzbar.

51 / 122

Arbeitsweise:

Er war um eine sorgfältige Arbeitsweise bemüht.

52 / 122

Zuverlässigkeit:

Er arbeitet stets zuverlässig und genau.

53 / 122

Zuverlässigkeit:

Er arbeitet stets zuverlässig und gewissenhaft.

54 / 122

Zuverlässigkeit:

Er arbeitet zuverlässig und gewissenhaft.

55 / 122

Zuverlässigkeit:

Er arbeitet in der Regel zuverlässig.

56 / 122

Zuverlässigkeit:

Er bewältigt die entscheidenden Aufgaben zuverlässig.

57 / 122

Zuverlässigkeit:

Er war um eine zuverlässige Arbeitsweise bemüht.

58 / 122

Arbeitsergebnis:

Er zeigte stets eine überdurchschnittliche Arbeitsqualität.

59 / 122

Arbeitsergebnis:

Er arbeitet sorgfältig und genau.

60 / 122

Arbeitsergebnis:

Er hat sowohl in qualitativer als auch in quantitativer Hinsicht stets herausragende Arbeitsergebnisse erzielt.

61 / 122

Arbeitsergebnis:

Er beeindruckte uns stets durch seine sehr gute Arbeitsqualität, wobei er die selbst gesetzten und vereinbarten Ziele auch unter schwierigsten Bedingungen stets erreichte, meist sogar noch übertroffen hat.

62 / 122

Arbeitsergebnis:

Seine Arbeitsqualität war überdurchschnittlich.

63 / 122

Arbeitsergebnis:

Seine Arbeitsqualität entsprach meistens den von uns erwarteten Anforderungen.

64 / 122

Arbeitsergebnis:

Er bemüht sich im Allgemeinen um sorgfältige, genaue Arbeit.

65 / 122

Arbeitsergebnis:

Seine Arbeitsqualität war stets gut, wobei die vereinbarten Ziele von ihm auch unter schwierigen Bedingungen stets erreicht, oft auch übertroffen wurden.

66 / 122

Arbeitsergebnis:

Seine Arbeitsqualität entsprach im Allgemeinen der Anforderungen, wobei er stets mit Nachdruck daran arbeitete, die vorgegebenen Ziele zu erreichen.

67 / 122

Arbeitsergebnis:

Seine Arbeitsqualität war gut, wobei er die vereinbarten Ziele erreichte.

68 / 122

Arbeitsergebnis:

Seine Arbeitsqualität entsprach den Anforderungen.

69 / 122

Eigeninitiative:

Er zeigte stets Initiative, Fleiß und Eifer.

70 / 122

Eigeninitiative:

Er zeigte Eigenbereitschaft und Initiative.

71 / 122

Eigeninitiative:

Er war bestrebt, Eifer und Fleiß zu zeigen.

72 / 122

Eigeninitiative:

Er hat der geforderten Einsatzbereitschaft entsprochen.

73 / 122

Eigeninitiative:

Er zeigte Eifer und Fleiß in ausreichendem Maß.

74 / 122

Eigeninitiative:

Er hat mit hohem Einsatz einen guten Beitrag zum gemeinsamen Firmenerfolg geleistet.

75 / 122

Eigeninitiative:

Er zeigte nach Anleitung Eifer und Fleiß.

76 / 122

Eigeninitiative:

Er hat der geforderten Einsatzbereitschaft im Großen und Ganzen entsprochen.

77 / 122

Eigeninitiative:

Er zeigte stets Eigeninitiative und überzeugte durch seine große Einsatzbereitschaft.

78 / 122

Führungsbeurteilung:

Seine Führung gegenüber Vorgesetzten gab zu Beanstandung keinen Anlass.

79 / 122

Führungsbeurteilung:

Sein persönliches Verhalten war insgesamt einwandfrei.

80 / 122

Eigeninitiative:

Er war stets hochmotiviert und zeigte ein außergewöhnliches Engagement bei der Lösung von Arbeitsaufgaben.

81 / 122

Eigeninitiative:

Er ergriff von sich aus die Initiative und setzte sich mit überdurchschnittlicher Einsatzbereitschaft für unser Unternehmen ein.

82 / 122

Eigeninitiative:

Er hat sich bemüht, der geforderten Einsatzbereitschaft zu entsprechen.

83 / 122

Führungsbeurteilung:

Sein kollegiales Verhalten zu Vorgesetzen, Kollegen, Mitarbeitern und Kunden war einwandfrei.

84 / 122

Führungsbeurteilung:

Sein Verhalten zu Vorgesetzten, Arbeitskollegen, Mitarbeitern und Kunden war stets einwandfrei.

85 / 122

Führungsbeurteilung:

Sein Verhalten zu Vorgesetzten, Arbeitskollegen und Mitarbeitern war stets vorbildlich.

86 / 122

Führungsbeurteilung:

Sein kollegiales Wesen sicherte ihm stets ein sehr gutes Verhältnis zu seinen Vorgesetzten, Kollegen und Mitarbeitern.

87 / 122

Führungsbeurteilung:

Sein Verhalten zu Kollegen, Vorgesetzten und Mitarbeitern war einwandfrei.

88 / 122

Führungsbeurteilung:

Sein kollegiales Wesen sicherte ihm stets ein gutes Verhältnis zu seinen Vorgesetzten, Kollegen und Mitarbeitern.

89 / 122

Führungsbeurteilung:

Sein Verhalten gegenüber Vorgesetzten und Kollegen gab zu Klagen keinen Anlass.

90 / 122

Führungsbeurteilung:

Sein persönliches Verhalten war im Wesentlichen tadellos.

91 / 122

Führungsbeurteilung:

Sein persönliches Verhalten war im Wesentlichen einwandfrei.

92 / 122

Führungsbeurteilung:

Sein Verhalten zu Mitarbeitern war einwandfrei.

93 / 122

Führungsbeurteilung:

Sein Verhalten zu Vorgesetzten war korrekt.

94 / 122

Führungsbeurteilung:

Sein Verhalten zu Arbeitskollegen war hilfsbereit und kameradschaftlich, das zu seinen Vorgesetzten korrekt.

95 / 122

Führungsbeurteilung:

Er wurde im Mitarbeiterkreis als umgänglicher Kollege geschätzt.

96 / 122

Führungsbeurteilung:

Er galt als kollegialer und freundlicher Mitarbeiter.

97 / 122

Führungsbeurteilung:

Sein Verhalten zu Vorgesetzten, Arbeitskollegen, Mitarbeitern war vorbildlich.

98 / 122

Führungskompetenz:

Er motivierte die ihm unterstellten Mitarbeiter zu zufriedenstellenden Leistungen.

99 / 122

Führungskompetenz:

Er motivierte die ihm unterstellten Mitarbeiter durch seine fach- und personenbezogene Führung stets zu guten Leistungen.

100 / 122

Führungskompetenz:

Er motivierte die ihm unterstellten Mitarbeiter durch eine fach- und personenbezogene Führung zu guten Leistungen.

101 / 122

Führungsbeurteilung:

Sein Verhalten zu Arbeitskollegen, Vorgesetzten und Mitarbeiter war vorbildlich

102 / 122

Führungsbeurteilung:

Er wurde von Vorgesetzten, Kollegen und Kunden als freundlicher und fleißiger Mitarbeiter sehr geschätzt.

103 / 122

Führungskompetenz:

Unter seiner Leitung haben sich Leistung und Teamgeist in seinem Verantwortungsbereich innerhalb kurzer Zeit positiv entwickelt.

104 / 122

Führungskompetenz:

Er motivierte die ihm unterstellten Mitarbeiter durch seine fach- und personenbezogene Führung stets zu sehr guten Leistungen.

105 / 122

Führungskompetenz:

Er führte seine Mitarbeiter zielbewusst und konsequent zu voll zufriedenstellenden Leistungen.

106 / 122

Führungskompetenz:

Er bemühte sich, stets ein guter Vorgesetzter zu sein, der durch klare Anweisungen innerhalb seiner Abteilung vernünftige Arbeitsergebnisse erzielte.

107 / 122

Führungskompetenz:

Er versuchte seine Mitarbeiter zu motivieren, wo er konnte.

108 / 122

Zufriedenheitsskala:

Er hat seine Aufgaben stets zu unserer vollsten Zufriedenheit erledigt.

109 / 122

Zufriedenheitsskala:

Wir waren mit seinen Leistungen stets außerordentlich zufrieden.

110 / 122

Führungskompetenz:

Er leitete seine Mitarbeiter stets zu voll befriedigenden Leistungen an.

111 / 122

Führungskompetenz:

Er delegierte die Arbeit in seiner Abteilung hervorragend und übertrug den einzelnen Mitarbeitern eigenverantwortliche Tätigkeiten. Das Klima in der Abteilung war außergewöhnlich gut und führte zu hervorragenden Ergebnissen.

112 / 122

Führungskompetenz:

Er motivierte die ihm unterstellten Mitarbeiter insgesamt zu zufriedenstellenden Leistungen.

113 / 122

Zufriedenheitsskala:

Er hat seine Aufgaben stets zu unserer vollen Zufriedenheit erledigt.

114 / 122

Zufriedenheitsskala:

Er hat seine Aufgaben stets zu unserer Zufriedenheit erledigt.

115 / 122

Zufriedenheitsskala:

Er hat seine Aufgaben zu unserer Zufriedenheit erledigt.

116 / 122

Zufriedenheitsskala:

Er hat seine Aufgaben zu unserer vollsten Zufriedenheit erledigt.

117 / 122

Zufriedenheitsskala:

Mit seinen Leistungen waren wir stets zufrieden.

118 / 122

Zufriedenheitsskala:

Seine Leistungen waren stets zufriedenstellend.

119 / 122

Zufriedenheitsskala:

Seine Leistungen verdienten stets unsere vollste Anerkennung.

120 / 122

Zufriedenheitsskala:

Er hat seine Aufgaben im Großen und Ganzen zu unserer Zufriedenheit erledigt.

121 / 122

Zufriedenheitsskala:

Er hat die Aufgaben stets zu unserer Zufriedenheit erledigt.

122 / 122

Zufriedenheitsskala:

Er hat seine Aufgaben zu unserer Zufriedenheit zu erledigen versucht.

Prozentzahl richtiger Antworten:

The average score is 39%

0%